Die Ziele des fmks

fmks Fachtag Mehrsprachigkeit didacta Hannover 2015

Mit seiner Arbeit verfolgt der fmks konkret folgende Ziele:

 

Pädago­gische Ziele:

Frühen Fremdspra­chen­erwerb und die Mehrspra­chigkeit fördern.

Als Ansprech­partner für frühe Mehrspra­chigkeit zur Verfügung zu stehen und Berater und Hilfesu­chende zusammen­zu­führen.

Mut machen, das geeignete Alter von Kindern zu nutzen, in dem sie noch unbefangen mit anderen Sprachen umgehen, und den Kindern so durch Erfolge flexibles Denken und Selbst­ver­trauen vermitteln.

Mut machen, mit dem „Sprachbad“ Immersion neue Wege zu gehen, damit mehr Kinder - gleich welcher Herkunft - davon profitieren können.

An Mehrspra­chigkeit Interes­sierte vernetzen.

 

Bildungs­po­li­tische Ziele:

Die Bedeutung früher Mehrspra­chigkeit in Kita und Grundschule den Beteiligten an Bildungs­pro­zessen und den politischen Verant­wort­lichen bewusst machen.

Alle Sprachen gleichermaßen wertschätzen und bestmöglich fördern.

Bildungs­ansätze verbessern.

 

Wissen­schaftliche Ziele:

Bei Veranstal­tungen erfolg­reiche Praxis­bei­spiele, deren wissen­schaftliche Grundlage sowie neue wissen­schaftliche Erkenntnisse von Expert*innen vorstellen.

Das Wissen über Sprach­erwerb bei Entscheidern mit wissen­schaft­lichen Erkennt­nissen erweitern und so Vorurteile bezüglich der Überfor­derung von Kindern abbauen.

Kontakt
Verein für frühe Mehrspra­chigkeit an
Kinder­ta­ges­ein­rich­tungen
und Schulen fmks e. V.

Steenbeker Weg 81
24106 Kiel
+49 431 389 04 79
fmks@fmks.eu