Was ist der gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Fremdsprachen?

Der Erwerb sprachlicher Fähigkeit umfasst Kompetenzen in den Bereichen Hören, Sprechen, Lesen, Schreiben.

Der Referenzrahmen definiert hierfür sogenannte Kompetenzniveaus: elementare Sprachverwendung A1, A2, selbständige Sprachverwendung B1, B2, kompetente Sprachverwendung C1 fortgeschrittenes Kompetenzniveau; C2 nahezu muttersprachliche Sprachbeherrschung. Viele Sprachzertifikate beziehen sich auf den Europäischen Referenzrahmen.

Bei der Auswahl von Texten und Aufgaben werden landeskundliche Themen verstärkt berücksichtigt.

Zuletzt aktualisiert am 31.01.2020 von H.C..

Zurück