Dr. Annette Lommel

"Ich wollte, dass früher Fremdspra­chen­erwerb ein selbst­ver­ständ­liches Bildungs­angebot in Kitas und Grundschulen wird. Sollen Kinder junge Europäer sein, müssen sie die Chance haben, Sprachen zu erwerben, und zwar solide von Anfang an.“

Annette Lommel wollte ihre Kinder mit ausreichend guten Fremdspra­chen­kennt­nissen in die globale Welt entlassen. Sie stieß in der Bildungs­ad­min­stration und bei Bildungs­po­li­tikern auf viel Unverständnis, Unwillen und Unkenntnis, als sie sich Ende der 90er Jahren für einen Fremdspra­chen­un­terricht ab Klasse 1 einsetzte. Es gab nur private Angebote, private Auslands­auf­enthalte sowie vereinzelt AGs an staatlichen Schulen. Als sie erfuhr, wie wichtig vielen Eltern früher Fremdspra­chen­erwerb war, entschied sie sich zu handeln. Sie war der Motor zur Gründung des fmks im Jahr 2000 und ist seither die Vorsitzende.

Weitere Mitglieder*innen des fmks-Team:

Kontakt
Verein für frühe Mehrspra­chigkeit an
Kinder­ta­ges­ein­rich­tungen
und Schulen fmks e. V.

Steenbeker Weg 81
24106 Kiel
+49 431 389 04 79
fmks@fmks.eu